Incluso el precio de Bitcoin de 7,9 mil dólares no ayudará a los osos a adelantarse a la caducidad de las opciones de BTC de 1 mil millones de dólares.

Análisis del mercado

El vencimiento de los futuros y opciones de Bitcoin Code de este viernes ha estado causando ansiedad y excitación entre los comerciantes ya que el precio ha oscilado sin una tendencia clara en los últimos 30 días.

Ha habido momentos de euforia cuando el precio rompió brevemente el nivel de 10.000 dólares a principios de este mes, pero recientemente las emociones se han vuelto ligeramente bajistas cuando el mercado cayó por debajo de 9.000 dólares el miércoles por la noche.

Bitcoin (USD) contra los mini futuros del S&P 500

La correlación no significa causalidad

Las correlaciones entre los mercados criptográficos y los tradicionales estaban en boga cuando Bitcoin se redujo a la mitad, pero ahora parece que la mayoría de los comerciantes han olvidado que el reciente aumento de la correlación entre Bitcoin y el S&P 500 podría ser la raíz de la actual volatilidad de los precios de BTC.

No se gana mucho tratando de entender la lógica detrás de esto, aunque la reciente disminución de volumen tanto en las bolsas spot como en las de derivados ciertamente facilita que los comerciantes algorítmicos impongan su voluntad.

Volumen de 3 días de Bitcoin – Bitstamp (BTC) y BitMEX (USD mil)

Este acalorado debate en curso sobre si los futuros y opciones de Bitcoin podrían ser el principal factor detrás de la reciente volatilidad parece algo inútil, ya que siempre habrá jugadores que se posicionen al alza, mientras que los vendedores en corto esperan un movimiento de precios negativo.
El interés abierto puede ser engañoso

Después de todo, los números son bastante asombrosos. Actualmente, el interés abierto total de los futuros BTC es de más de 3.800 millones de dólares, mientras que el interés abierto de los mercados de opciones acaba de alcanzar un máximo histórico de 1.700 millones de dólares.

Pero la pregunta es, ¿qué hay exactamente detrás de esos números?

La volatilidad implícita de Bitcoin

Falta menos de un día para la expiración del 26 de junio, y la volatilidad de Bitcoin está en los niveles más bajos desde la caída del 12 de marzo. La baja volatilidad indica típicamente que los comerciantes profesionales no esperan grandes oscilaciones de precios, disminuyendo las primas de los mercados de opciones.

Opciones de compra de Bitcoin en junio

Fíjense en cómo los datos anteriores de Deribit muestran una asombrosa cantidad de más de 30.000 contratos de opciones de compra de 10.500 a 32.000 dólares. Con menos de medio día para la expiración de junio, la mayoría se consideran sin valor por el precio de marca de Deribit.

Además, no hay ni siquiera un solo comprador para la mayoría de esas huelgas. Son más de 300 millones de dólares de intereses abiertos que no deberían haber sido contabilizados.

Lo mismo puede decirse de los 21.000 contratos de opciones de venta de 8.000 a 2.500 dólares, que también se consideran sin valor. Esto añade otros $190 millones al total del interés abierto de Deribit.
Deribit lidera los mercados de opciones, pero CME se está poniendo al día

Las opciones de Bitcoin tienen un interés abierto total

Deribit tiene un total de 1.300 millones de dólares en intereses abiertos, seguido por la Bolsa Mercantil de Chicago (CME) con 439 millones de dólares.

Las opciones de venta de Bitcoin de junio

Hay 8.500 contratos de opciones de venta (bajistas) actualmente en el dinero, que van desde 8.500 a 12.000 dólares de huelga en su mayoría. Una caída del 15% en el precio desde el nivel actual de 9.250 dólares a 7.865 dólares añadiría sólo 11 millones de dólares a las ganancias de los compradores de opciones de venta.

Esto también supone que ninguna de ellas son simplemente posiciones de cobertura, lo que significa que el comprador también lleva una posición larga en otro lugar.

La opción BTC llama al interés abierto (contratos)

El 95% de las opciones de compra de CME de junio tienen 10.500 dólares o más, marcados con 7 dólares o menos por contrato por la bolsa. Cada contrato de CME representa 5 BTC, por lo que los contratos de dinero ascienden a 250 millones de dólares del total de 440 millones de dólares de interés abierto de las opciones de CME.

Actualmente hay 830 contratos de opciones de venta abiertos en CME, la mayoría a 8.500 y 8.700 dólares. Una caída del 15% en el precio de la BTC atraería 5 millones de dólares para los compradores de estos contratos, lo cual no es una cantidad significativa.

Una vez más, una parte relevante podría estar cubierta, por lo que esencialmente no hay beneficios para esos compradores de opciones de venta.
Tanto las opciones como los futuros se inclinan al alza

Por el momento, los mercados de opciones no muestran una fuerza bajista, al menos no para la expiración del viernes. Como Cointelegraph informó a principios de esta semana, hay 665 millones de dólares en intereses abiertos en contratos de futuros que vencen el 26 de junio. Estos están dominados por los indicadores alcistas del contango y las posiciones netas long/short de los principales operadores.

Todo apunta a un sentimiento de mercado neutral o positivo para el vencimiento de futuros y opciones de mañana. Las opciones y futuros de OKEx y Deribit expiran a las 8:00 AM (UTC) el 26 de junio, y el CME unas horas más tarde a las 3:00 PM (UTC).

Interoperabilitätsplattform wird Telos-Technologie für Transaktionen zwischen Strings verwenden

 

Telos kündigte am 26. Mai an, dass Transledger seine Blockkettentechnologie einsetzen wird, um eine Interoperabilitätsplattform zu betreiben, die es Krypto-Währungen ermöglicht, sich zwischen Bitcoin Revolution zu bewegen.

Die Transledger-Plattform zielt darauf ab, Peer-to-Peer-Anwendungen wie dezentrale Börsen (DEX) zu verbessern und gleichzeitig ein Bitcoin-ähnliches Währungsmanagement (BTC) mit schnelleren und leistungsfähigeren intelligenten Vertragsfunktionen zu ermöglichen.

Bitcoin

Mexiko: Die Sandbox-Challenge hat bereits mehr als 100 Teilnehmer registriert

Technologie bringt Vorteile für dezentralisierten Austausch
Transledger ermöglicht es Münzen, einschließlich Bitcoin und Ether (ETH), sich unter Beibehaltung ihres Wertes zwischen Blockketten zu bewegen, wobei Proxy-Tokens in Telos als Tauschmedium verwendet werden. Dies ermöglicht es diesen Währungen, die Vorteile der intelligenten Verträge von Telos und der Transaktionszeiten von einer halben Sekunde ohne Gebühren zu nutzen.

Mit Hilfe dieser Technologie könnten dezentralisierte Börsen den konkurrierenden zentralisierten Börsen eine Handelsgeschwindigkeit bieten, ohne dass die Nutzer jedoch die Kontrolle über ihre Vermögenswerte aufgeben müssten. Sie kann auch zum ersten Mal Liquidität aus großkapitalisierten Marktwährungen wie Bitcoin an die DEX bringen.

Ein früher Bitcoin-Minenarbeiter nennt Craig Wright einen Betrüger durch „seine eigenen“ Adressen

sagte Didier Martin, CEO von Transledger:

„Benutzer von Krypto-Währungen sollten sich nicht auf eine zentralisierte Börse verlassen müssen, um mit ihren Vermögenswerten zu handeln, wenn wir die Möglichkeit haben, sichere Peer-to-Peer-Netzwerke zu schaffen“.

Weitere Anwendungsfälle sind die Identitätsprüfung, Orakel und die Übertragung von Vermögenswerten.

Telos hat die Zahl der
Telos wird nach den Daten zur Blockaktivität als eine der aktivsten Blockketten der Welt eingestuft.

Vitalik Buterin sagt, dass Stablecoins Wert durch Blockketten übertragen könnten
Wie Cointelegraph bereits früher berichtete, hat es kürzlich  angekündigt, die das Netzwerk nutzen, um blockkettenfähige Funktionen in Spiele auf den Unity- und Steam-Plattformen zu bringen.

Und Anfang April schloss sich Telos mit der Genobank zusammen, um eine private Coronavirus-Testanwendung zu entwickeln, die sich seitdem einen Zuschuss in Höhe von 50.000 US-Dollar von Block.one, dem Unternehmen hinter EOSIO (EOS), gesichert hat.

Chinesische Firma sagt südkoreanische Ponzi hinter abnormalen Ethereum-Gebühren, aber eine andere Firma ist anderer Meinung

Drei abnormale Ethereum-Transaktionen in der vergangenen Woche haben in der breiteren Crypto-Community zu massiven Debatten geführt. Viele schätzten, dass ein Austausch gehackt worden war, der nur über 5,3 Millionen US-Dollar an Gebühren für die Übertragung einiger weniger ETH-Beträge verfügte. Eine Firma glaubt jedoch das Gegenteil.

Chinas PeakShield sagt, Exchange sei gehackt

PeakShield, ein chinesisches Blockchain-Analyseunternehmen, gab am 17. Juni bekannt, dass bestätigt wurde, dass die Ethereum-Transaktionen von einer südkoreanischen Bitcoin Profit Börse namens Good Cycle stammen. Letzteres scheint jedoch nicht legitim zu sein und hat Verbindungen zu einem Ponzi-Programm.

In einem Blog-Beitrag gab PeakShield an, dass der Austausch düstere Sicherheitslücken aufweist, was bedeutet, dass die Website des Austauschs anstelle von HTTPS das HTTP-Protokoll verwendet, das für Hacker anfällig ist, die eher einfache Angriffe verwenden.

Die Website von Good Cycle spiegelt nun auch diese Informationen wider, so The Block .

Die Website bestätigt „wiederholte“ Hacks. Darüber hinaus wurden jetzt zwei Transaktionen an Ethermine und SparkPool gesendet – die beiden Pools, die die abnormalen Blöcke abgebaut haben – mit der Meldung „Ich bin der Absender“.

Bis heute beschlossen SparkPool und Ethermin, die Mittel unter ihren Poolinhabern zu verteilen, und warteten ganze fünf Tage, bevor sie die Entscheidung trafen. Zum Zeitpunkt der Drucklegung ist noch unklar, wer hinter dem Hack von Good Cycle steckt. In der vergangenen Woche erklärte der Schöpfer des Ethereum, Vitalik Buterin, die Erpressungstheorie:

„Hacker haben einen teilweisen Zugriff auf den Austauschschlüssel erhalten. Sie können sich nicht zurückziehen, aber mit jedem Gaspreis keine wirkungsvollen Sendungen senden. Sie drohen also, alle Gelder über txfees zu „verbrennen“, sofern sie nicht entschädigt werden. “

beliebteste Krypto-Börse Bitcoin Code im Einzelhandel

ZenGo zitiert Fehlzündungs-Smart-Vertrag

In der Zwischenzeit gab ein anderes Blockchain-Analyseunternehmen an, dass es nicht glaubt, dass ein Hack hinter den beiden Übertragungen steckt, obwohl ein Bericht veröffentlicht wurde, bevor die Good Cycle-Entwicklung veröffentlicht wurde.

In einem Blogbeitrag des ZenGo-Forschers Alex Manuskin vom 16. Juni hieß es, die beiden Transaktionen seien ein fehlerhafter Smart Contract und es sei unwahrscheinlich, dass es sich um Erpressung handelt.

Manuskin glaubt, dass ein Erpressungsversuch vom Opfer gestoppt worden wäre oder zumindest Anzeichen eines Stopps gezeigt hätte, bevor drei solcher Transaktionen stattfanden. Bisher war das PeckShield, dass die Gebühren über einen komplexen „Gaspreis-Ransomware-Angriff“ koordiniert wurden.

Entschlüsseln notiert :

„Die Adresse, an die die Transaktionen gesendet wurden, war ebenfalls kein intelligenter Vertrag, sodass sie nicht funktionieren konnte, ohne dass jemand sie mit dem privaten Schlüssel kontrollierte.“

Manuskin fügte hinzu, wenn der Angreifer die Kontrolle über diese Schlüssel außerhalb der Umgebung des Opfers übernahm, besaßen sie die volle Kontrolle über die Gelder und verbrannten die ETH, da Lösegeld nicht benötigt wurde.

Kryptoarbeit von zu Hause aus nach Coronavirus-Einschränkungen

Coinbase stellt endlich fest, dass Kryptoarbeit von zu Hause aus nach Coronavirus-Einschränkungen besser ist

Krypto-Weltraumpioniere wussten bereits, dass Kryptographie ein Geschäft ist, das man am besten von zu Hause aus betreibt, und eine der größten Kryptographie-Firmen findet das endlich heraus. Code, die beliebteste Krypto-Börse Bitcoin Code im Einzelhandel in den Vereinigten Staaten, hat angekündigt, dass Coinbase auch nach dem Ende der Coronavirus-Pandemie eine „Remote-First“-Mentalität haben wird, bei der, wenn eine Arbeit von zu Hause aus erledigt werden kann, der Arbeitnehmer zu Hause bleiben wird, anstatt ins Büro zu kommen.

beliebteste Krypto-Börse Bitcoin Code im Einzelhandel

Was passiert im Wesentlichen?

Im Wesentlichen hat Coinbase ein großes Büro in San Francisco, und aufgrund der Regel, dass die Menschen während der Coronavirus-Pandemie einen Abstand von zwei Metern voneinander halten müssen, haben die meisten Mitarbeiter zu Hause gearbeitet. Letztendlich hat Coinbase festgestellt, dass ein Großteil der Mitarbeiter von zu Hause aus arbeitet, was zu einer geringeren Komplexität des Betriebs führt und auch weitaus kosteneffektiver ist, so dass Coinbase sich dafür entschieden hat, auf Dauer so weiter zu arbeiten.

Dennoch behauptet Coinbase, dass sie ein „Visionär und Branchenführer“ seien, weil sie diese Entscheidung getroffen haben, langfristig weitgehend über Heimarbeit zu arbeiten. Diese Behauptung bei Bitcoin Code ist jedoch in Wirklichkeit falsch, da die Norm im Krypto-Raum ist, dass die Menschen von zu Hause aus arbeiten. In der Tat waren die Pioniere des Krypto-Raums Menschen, die sich dafür entschieden, keinen regulären Job zu haben und stattdessen von zu Hause aus an der Kryptoarbeit arbeiteten.

Die Realität sieht also so aus, dass Coinbase endlich herausgefunden hat, was der größte Teil des Krypto-Raums schon seit langem weiß, nämlich dass ein Kryptogeschäft von überall her betrieben werden kann, so dass Büros im Allgemeinen sinnlos sind.

Mike Novogratz vernichtet Aktien zugunsten von Bitcoin und Gold

Mike Novogratz prognostiziert einen anhaltenden Anstieg der Bitcoin-Menge im Jahr 2020

Mike Novogratz, der Milliardär und Gründer der Kryptogeld-Handelsbank Galaxy Digital, hat Zweifel an der langfristigen Stabilität des amerikanischen Aktienmarktes geäußert.

Im Zuge der weit verbreiteten Markterholung durch den Coronavirus hat sich der Milliardär und Bitcoin-Bulle dazu entschlossen, traditionelle Aktienportfolios laut Bitcoin Era zu zerschlagen und stattdessen alternative Anlageklassen wie Bitcoin und Gold auf den Markt zu bringen.

Bargeld ist Müll, und Aktien sind irreführend

Novogratz erschien Anfang dieser Woche in einer neuen Folge des CNBC-Segments „Squawk on the Street“, in der er Investoren riet, sich von traditionellen Aktien fernzuhalten und ihr Vermögen in digitalen Anlagen zu halten.

Er erklärte, dass sich die Aktien zwar von den Auswirkungen des Coronavirus erholt hätten, dass hier jedoch eine bedeutendere Kraft im Spiel zu sein scheine. „Ich denke, dies ist eine kurze Darstellung. Ich denke, noch ein oder zwei Tage, und die Leute werden sich verkaufen“, meinte er und fügte hinzu, dass Bitcoin sich stattdessen als eine bessere Investition für diese Investoren erweisen wird.

Natürlich war Bitcoin nicht immun gegen die Auswirkungen des Coronavirus. Der oberste digitale Vermögenswert fiel Mitte des letzten Monats auf nur noch 3.800 Dollar, wobei der Virus fast alle seine Gewinne aus 2019 zunichte machte. Bitcoin hat sich jedoch seinen Weg aus diesem Loch gekrallt und handelt derzeit bequem über der 7.000-Dollar-Schwelle.

Novogratz erklärte, dass er eine starke Position bei Bitcoin hat und diese kontinuierlich ausbaut, weil das Anlagegut eine ideale langfristige Investition ist. Er schlug auch Bargeld zu Brei und wies darauf hin, dass die Methoden der Regierung zur quantitativen Lockerung die Rentabilität der Investition verringert hätten.

„Das Geld wächst derzeit auf Bäumen. Und ich habe als kleines Kind gelernt, dass Geld nicht wirklich auf Bäumen wächst. Und wenn man eine globale, Geld druckende Orgie am Laufen hat … an einem Punkt, an dem man sich niederlässt, dann denke ich, dass Hard Assets ein großer Kauf sein werden“, schloss er.

Mikes große Wette auf 2020

Novogratz war schon immer ein bedeutender Bitcoin-Bulle. Er hat jedoch besonderen Wert auf die Aussichten für das Jahr 2020 gelegt, da er der Meinung ist, dass dies das Jahr von Bitcoin sein sollte. Im vergangenen Dezember gab er auf Twitter einige seiner Vorhersagen für das Jahr bekannt, darunter Tom Hanks, der für seine Darstellung von Mr. Rogers und Bitcoin, die vor dem Ende des Jahres 2020 einen Wert von 12.000 Dollar erreicht haben, einen Oscar gewann.

Im vergangenen Monat äußerte er sich zu der Pandemie und ihren Auswirkungen auf die Märkte und erklärte, dass Bitcoin in den kommenden Monaten zwar weiterhin volatil sein wird, der makroökonomische Hintergrund jedoch stark ist, und dieses Jahr sollte unabhängig davon das Jahr von Bitcoin sein.

Er hat auch seine Prognoseposition angesichts der Rallye der Anlage zu Beginn des Jahres verfeinert. Anfang dieses Monats sprach er mit Closing Bell von CNBC und sagte voraus, dass sich der Wert der Anlage bis Oktober verdoppeln sollte.

Er ging sogar noch einen Schritt weiter und erklärte, dass er den Vermögenswert aufgeben könnte, wenn er bis Ende des Jahres nicht 20.000 Dollar erreicht. Angesichts der Tatsache, dass Bitcoin einen Aufschwung genommen hat und die Halbierung noch bevorsteht, ist nicht abzusehen, wie es weitergehen wird. Trotz der globalen Pandemie könnte dies wirklich noch immer das Jahr von Bitcoin sein.

Bitcoin Forks wie BCH und BSV sollten gefeiert werden

Bitcoin Forks wie BCH und BSV sollten gefeiert, nicht gefürchtet werden: EOS Mitbegründer

Brendan Blumer, Mitbegründer und CEO von Block One, dem offiziellen Herausgeber der Smart Contracting Plattform EOS, ist der Ansicht, dass Bitcoin Hartgabeln wie Bitcoin Code und Bitcoin SV, die von den ehemaligen Maximalisten Roger Ver und Craig Wright, der behauptet, der geheimnisvolle Satoshi Nakamoto zu sein, angeführt werden, nicht gefürchtet, sondern gefeiert werden sollten. Er fügte weiter hinzu, dass die Illusion, dass „Bitcoin heutzutage nur eine Münze ist, eine gefährliche ist.“

Bei Bitcoin Code sollte gefeiert werden

Bitcoin Cash und Bitcoin SV Rallying

Zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses steigen die Münzen fast aller Bitcoin-Hartgabeln in die Höhe und ziehen die Aufmerksamkeit opportunistischer Krypto-Investoren auf sich.

Mit solch beeindruckenden kurzfristigen Gewinnen, sagt Brendan, erhöhen die Entwickler dieser Ableger oft, was ihnen letztendlich hilft, ihr langfristiges Ziel zu erreichen.

Hardwareschleifen entstehen, wenn die Entwickler sich nicht einig sind, welcher Code auf der ursprünglichen Blockkette, in diesem Fall Bitcoin, implementiert werden soll. Ein Unterschied kann dazu führen, dass Kunden sich ausklinken und ihre Knotensoftware nicht aktualisieren, wodurch das Netzwerk in zwei Teile gespalten wird.
Preise beeinflusst durch Hard Forks und Mitbegründer-Münzzuweisung

Kryptocurrency-Preisaktionen reagieren empfindlich auf Code-Änderungen, und da die Gründer sich selbst Münzen/Token zuteilen, könnte sich ihr kollektives Eigentum, das durch die unterschiedliche Entwicklung noch verstärkt wird, negativ auf die Preise der ursprünglichen Münze auswirken.

Während des letzten Haschischkriegs im November 2018 wurden beispielsweise Bitcoin Cash und Bitcoin SV gegründet, die die Preise drastisch senken. Die Preise für Bitcoin Cash brachen von 400 $ ein, halbierten sich mehr als und erreichten die Talsohle bei 100 $, bevor sie auf die Spotpreise stiegen.

Aufgrund der Korrelation, Bitcoin SV, profitierten die neuen Münzen und haben nun eine Bewertung von mehreren Milliarden, sogar bei den Spotpreisen. Dasselbe könnte man über Bitcoin Code sagen, als es sich von Bitcoin abspaltete, bevor es auf dem Höhepunkt der Krypto-Rallye im Jahr 2017 auf $3.800 stieg.

Beide Münzen haben jetzt eine hohe Liquidität und sind hoch bewertet. Das bedeutet, dass Bitcoin-Inhaber, die BTC vor diesen Münzen besaßen, hochpreisige Dividenden besitzen, während diese Ableger ihre Entwicklung finanzieren können und auf ihre großen Ziele hinarbeiten können, da jeder von ihnen behauptet, besser als Gold zu sein.
Craig Wright könnte Satoshi Nakamoto sein.

Gegenwärtig hat sich die Aufmerksamkeit auf Bitcoin SV (BSV) und Craig Wright verlagert.

Wenn er die privaten Schlüssel hat, um die 1,1 Millionen BTCs freizuschalten und zu beweisen, dass er seinen Satoshi, BSV, drastisch von den Spot-Kursen abheben könnte, eine Entwicklung, vor der Brendan Blumer bereits zurückhaltend ist:

„Ich werde mich nicht öffentlich dazu äußern, aber ich habe meine Überzeugungen und denke, dass die Beweise, dass er materiell an der „Satoshi-Gruppe“ beteiligt war, zu groß sind, um sie völlig zu ignorieren. Ich habe immer versucht sicherzustellen, dass unsere Bitcoin Position nicht anfällig für diese Möglichkeit ist.“